Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge IHK

in Präsenzform. Alternativ über Prof.-Bildung mit HRM-Conference für 2.399,00€.

Bachelor Professional of Human Resource Services Management (CCI)

Als Aus- und Weiterbildungspädagoge sind Sie in betrieblichen Aus- und Weiterbildungsprozessen tätig. Dabei betreuen, beurteilen und beraten Sie Auszubildende und Mitarbeiter in den jeweiligen Lernsituationen.

Das Praxis-Studium unterstützt Sie dabei, die gestiegenen Anforderungen in der Aus- und Weiterbildung zu erfüllen und hilft die Qualität in betrieblichen Bildungsprozessen zu verbessern. Dazu werden Ihnen moderne Ansätze und Methoden der beruflichen Bildung vermittelt. Sie werden befähigt, diese Ansätze und Methoden, sowie die Grundlagen moderner Bildungsarbeit auf die eigene Aus- und Weiterbildungspraxis zu übertragen. 


Zielgruppe

Angesprochen sind alle Personengruppen, die sich mit Aus- und Weiterbildung befassen und sich weiterqualifizieren wollen. Dazu gehören u. a. :

- Betriebliche Ausbilder 
- Personalentwickler 
- Dozenten in Betrieben und bei Weiterbildungsträgern 
- Mitarbeiter von Bildungsträgern 
- Trainer und Coaches 
- sowie alle an der Aus- und Weiterbildung interessierten.


Inhalte des Lehrgangs

Modul A : Gestaltung von Lernprozessen in der Aus- und Weiterbildung
- Lern- und entwicklungstheoretische Grundlagen
- Methoden in der Aus- und Weiterbildung
- Medienauswahl und -einsatz
- Geschäftsprozessorientierte Ausbildung (Lernen in der Echtarbeit) 
- Beratung und Begleitung von ausbildenden Fachkräften

Modul B : Psychologisch-pädagogische gestützte Lernbegleitung
- Lernprozessbegleitung
- Kommunikation und Gesprächsführung, Lernschwierigkeiten
- Umgang mit schwierigen Ausbildungssituationen
- Umgang mit Konflikten
- Motivation

Modul C : Planungsprozesse in der beruflichen Bildung 1
- Feststellung von betrieblichem Qualifikationsbedarf
- Entwicklung von betrieblichen Ausbildungsplänen und
  Weiterbildungsmaßnahmen 
- Qualitätssicherung von beruflichen Bildungsprozessen
- Gewinnung, Eignungsfeststellung und Auswahl von Azubis

Modul D : Planungsprozesse in der beruflichen Bildung 2
- Bewertung von Lernleistungen
- Gestaltung von betriebsinternen Prüfungen und Abschlussprüfungen
- Beurteilungsverfahren und Methoden zur Kompetenzfeststellung


Bildungsziel

Das Praxis-Studium zum Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen IHK bietet eine gesetzlich geregelte Aufstiegsfortbildung für Ausbilder und Weiterbildner. Sie schließt mit einem staatlich anerkannten und bundesweit gültigem Bildungsabschluss, der mit dem Fachkaufmann/wirt-Abschluss vergleichbar ist, ab. Der Abschluss kann damit auch ohne Abitur eine Hochschulzugangsberechtigung ermöglichen. Die Inhalte sind handlungsorientiert und praxisnah auf Bachelor-Niveau konzipiert.

Darauf aufbauend kann das Praxis-Studium zum
Geprüften Berufspädagogen IHK angeschlossen werden.


Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer einen 

a) Abschluss in einem anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens einjährige Berufspraxis oder

b) in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens zweijährige Berufspraxis und

c) eine erfolgreich abgelegte Prüfung nach der Ausbilder-EignungsVO oder eine vergleichbare berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation nachweist.

Abweichend von den in den Absätzen a und b genannten Voraussetzungen ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.


Prüfung

Die Prüfung gliedert sich in drei Teile: 

1. Lernprozesse und Lernbegleitung - 
    Schriftliche Prüfung u. Situationsbezogenes Fachgespräch
    - Gestaltung von Lernprozessen und Lernbegleitung
    - Lernpsychologisch, jugend-, erwachsenen- und sozialpädagogisch gestützte
      Lernbegleitung
    - Medienauswahl und -einsatz
    - Lern- und Entwicklungsberatung

2. Planungsprozesse in der beruflichen Bildung - Schriftliche Prüfung
    - Organisation und Planung beruflicher Bildungsprozesse
    - Gewinnung, Eignungsfeststellung und Auswahl von Auszubildenden
    - Bewertung von Lernleistungen sowie Prüfen und Prüfungsgestaltung
    - Berufspädagogische Begleitung von Fachkräften in der Aus- und
      Weiterbildung
    - Qualitätssicherung von beruflichen Bildungsprozessen

3. Berufspädagogisches Handeln - 
    Projektarbeit, Präsentation und Fachgespräch

Die Industrie- und Handelskammer führt die Prüfung zum Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen in der Regel zweimal jährlich im Frühjahr und im Herbst durch.


Sprechen Sie uns an! Wir stehen Ihnen gerne für ein ausführliches Beratungsgespräch zur Verfügung. 

Tel:  +49.(0)2151.3281040
Mail: info@hrm-akademie.de 


ca. 540 UStd. modular und berufsbegleitend, davon 420 Präsenzstunden

Kosten: 3.744,00 €
zzgl. Prüfungsgebühr, inkl. Lehrgangsunterlagen in e-Form

Zeiten: Freitags 15.00 - 21.00 Uhr und samstags 9.00 - 17.00 Uhr im ca. 3-Wochenrythmus

Bei Interesse übersenden wir Ihnen gerne unsere ausführliche Infobroschüre und stehen Ihnen telefonisch oder über unser Kontaktformular für weitere Fragen zur Verfügung.

Weitere Fortbildungen:

gBerufspädagoge IHK
(Präsenzlehrgang)
gBerufspädagoge IHK
(mit HRM-Conference)
HRM-Consulting
HRM-Workshop

zurück zur Startseite

Zertifizierung nach AZAV